Was willst du?

"MEIN" Haus ...

Image Image

... ein Tempel der FREUDE !!

Warum ?

Um deinem Leben sein ZUHAUSE zu geben

Image Image

Wage es zu TRÄUMEN und zu VERWIRKLICHEN !!!

wo ?

Genau hier!

Image Image

... dem Ort seinen Genius und seine Schönheit herauszukitzeln!

was ?

Die dritte Haut. Wie das Kleid muss auch das Haus sich gut anfühlen, es muß einfach passen; nach außen zeigen, wer ich bin, und ...

Image Image

... auch den anderen Freude bereiten.

wie ?

Bauen ist ein kreativer INNERER, konkreter ÄUSSERER und ein bewegter SOZIALER PROZESS

zwischen:

  1. Bauherr                                .→       BEDÜRFNIS

  2. Architekt (führt das Team)       .→        KONZEPT

  3. ausführende Firmen            .→        REALISIERUNG

  4. Arbeiter                               .→        KONKRETES BAUEN

  5. Benutzer                             .→         BEWOHNEN

das Ziel ist ein gemeinsames:
das Bau-Werk erst dann wirklich fertig, wenn es FÜR ALLE gut ist: für die BETEILIGTEN, für die UMWELT und für die GEMEINSCHAFT.

eine Metapher zu diesem Prozess:
es ist wie auf einem Schiff, weder Steuermann noch Rudere sind ist zu entbehren um GUT ans Ziel zu gelangen; ALLE haben dasselbe gemeinsame Ziel!!

Mutig?

Es ist an der Zeit, den Energieverbrauch reduzieren. Das MUSS jeder tun, der ein Bauvorhaben realisiert.
Was KANN aber jeder darüberhinaus noch tun, um den CO² Verbrauch zu reduzieren?

HOLZ!

Im Kreislauf der Natur trennt das Grün der Pflanzen CO² in C - Kohlenstoff und O² - Sauerstoff. Der Kohlensoff wird in der Pflanze selbst gebunden, indem er sie wachsen läßt und Holz erzeugt. Der Sauerstoff dient uns Menschen dann zur Atmung.

Wenn wir nun in HOLZ bauen, oder auch in Stroh, erzeugen wir kein CO², im Gegenteil, wir speichern ihn in gebundener Form, was, im Unterschied zu anderen Baustoffen, die CO² Bilanz deutlich senkt, sie ist sogar umkehrt.

Wir können mit wenig VIEL zur Verbesserung der Umwelt beitragen!

Und: Holz beeinflußt unseren Organismus erholsam und belebend.

Image Image

Über mich

Habe nun, ach! Philosophie, Juristerei und Medizin,
Und leider auch Theologie durchaus studiert, mit heißem Bemühn.
Da steh ich nun, ich armer Tor! Und bin so klug als wie zuvor ...

So steht es in Goethes Faust. Architektur hat mich mein ganzes Leben lang beschäftigt, aber nicht genug! Der feine Ton begleitet jeden meiner Striche und ein Blick in Weisheit der Sterne läßt mich manche Schwierigkeit verstehen und überwinden. Wie beruhigend ist es zu merken, dass jeder Augenblick frisch und eine neue Gelegenheit bietet ...

Image
Ich bedanke mich bei meinem Freund Arnold Ritter. Er hat mir stets mit inspirierenden Fotos zur Seite gestanden. Wenn nicht näher benannt sind die meisten Bilder von ihm. Sehr im FOCUS!

vom Wert des ersten Schrittes

"Die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt" sagt ein altes chinesisches Sprichwort.
Und dieser erste Schritt ist auch der wichtigste: er führt zur Entscheidung eine ganz bestimmte Richtung einzuschlagen!

Ideen, Kreativität, Möglichkeiten, Visionen und Träume bilden die Basis für diese Entscheidung: die Inspiration des ersten Schrittes hilft uns dann sicher, kräftig und freudig mit der klassischen Planung voranzuschreiten.

In diesem ersten Schritt liegt bereits das fertige Projekt wie ein roher Diamant!

Wir können nun mutig anpacken und diesen Rohdiamanten zu einem feinen Brillanten hochpolieren ...

ERGÄNZUNGEN

Linien, Kunst und Farben werden Zeichen
für die Verbindung der Gegensätze

ERGÄNZUNGEN

Linien, Kunst und Farben werden Zeichen
für die Verbindung der Gegensätze

Brixen    Italien    Tel. +39 0472 832 621    Fax +39 0472 670 233    IT 02435480211    Mail